足球比分网

图片

Direkt zum Inhalt

Pressemitteilung

Prof. Dr. Franziska Geib ist neue Antidiskriminierungsbeauftragte der FH Potsdam

Zum Start des Sommersemesters hat Prof. Dr. Franziska Geib, Professorin für inklusive Arbeit mit Menschen mit Beeintr?chtigungen und für Diversity, mit Beginn ihrer Lehrt?tigkeit am Fachbereich Sozial und Bildungswissenschaften auch das Amt der Antidiskriminierungsbeauftragten angetreten. In der Senatssitzung vom 05.06.2024 stellte sie sich und ihre Ziele für die Fachhochschule Potsdam vor.

Als Antidiskriminierungsbeauftragte arbeitet Prof. Dr. Franziska Geib unabh?ngig daran, Diskriminierungen aufgrund ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sozialer Stellung oder Herkunft, sexueller Identit?t oder aus rassistischen Gründen zu verhindern oder zu beseitigen. Sie wird in Schutzma?nahmen und Beseitigungsma?nahmen bei Diskriminierung einbezogen und kann eigene Vorschl?ge unterbreiten. Zudem bietet sie Beratung und Pr?vention an und fungiert als Ansprechperson für alle Mitglieder und Angeh?rigen der Hochschule.

Prof. Dr. Franziska Geib: ?Als Inklusionsforscherin liegen mir Fragen der Gerechtigkeit und Chancengleichheit sowie des respektvollen und gemeinschaftlichen Miteinanders am Herzen. Ich freue mich darüber, als Antidiskriminierungsbeauftragte einen konkreten Beitrag dazu leisten zu k?nnen, dass sich alle an der Fachhochschule Potsdam wohl fühlen und frei entfalten k?nnen. Die Fachhochschule Potsdam hat mit dem Leitbild Lehre und dem Positionspapier ?Diversit?t und Toleranz‘ schon einige gro?e Schritte getan und sich einen Rahmen gesetzt. Nun geht es darum, diese Positionen in den Hochschulalltag zu tragen und eine inklusive Kultur zu verfestigen.“

Zur Person
Prof. Dr. Franziska Geib schloss 2013 ihren Master in Sozialer Arbeit an der Hochschule Esslingen ab und arbeitete anschlie?end bis 2014 als Sozialarbeiterin im Jugendbüro IKEROS in Stuttgart Ostfildern. Bis Juli 2021 war sie als Integrationsberaterin für h?rbehinderte Menschen in Berlin t?tig. Im November 2019 absolvierte sie eine Basisausbildung zur Systemischen Beraterin. Ihre Promotion beendete sie im Dezember 2019 an der Universit?t Paderborn mit einem Stipendium der Heinz und Heide Dürr Stiftung. Von September 2021 bis M?rz 2024 war sie Professorin an der Hochschule Kempten und dort auch zwei Jahre Frauenbeauftragte der Fakult?t für Soziales und Gesundheit. Seit April 2024 ist sie Professorin an der Fachhochschule Potsdam.

Antidiskriminierung an der Fachhochschule Potsdam
Die Fachhochschule Potsdam bekennt sich in ihrer Leitlinie Lehre zu ?Demokratie und Pluralismus. Lehrende und Studierende begegnen sich mit Respekt und Offenheit in einer inklusiven und famili?ren Atmosph?re. […] Respektvoller Umgang und Wertsch?tzung auch bei sich widerstreitenden Auffassungen werden an der FHP als ein Qualit?tsmerkmal und Garant für ein offenes, kooperatives und mündiges Miteinander gesehen. Bei aller Offenheit gegenüber dem Diskurs und der Akzeptanz bezüglich der Vielfalt von Meinung stellt sich die FHP ausgrenzendem Verhalten entgegen und bietet allen von Ausgrenzung Betroffenen Schutz und Unterstützung.“ (Leitbild Lehre, 2020)

Ende 2023 wurde vom Senat der Fachhochschule Potsdam das Positionspapier?Diversit?t und Toleranz. Diskriminierungssensible Hochschule“ verabschiedet, das sowohl dem Verst?ndnis von Diversit?t und Vielfalt als auch der Haltung zu Diskriminierung und besonders zu Anti-Demokratischen Bewegungen Nachdruck verleiht.

Weitere Informationen zum Thema Antidiskriminierung an der FHP

Kontakt

Profilfoto Franziska Geib
Professur für inklusive Arbeit mit Menschen mit Beeintr?chtigungen und für Diversity